Über Plan

Rauscher: Störungen im System möglich

Der Vorstandschef von Vattenfall Europe Klaus Rauscher ist mit den Ergebnissen des ersten Halbjahres zufrieden. Allerdings erschwerten die derzeitigen unklaren politischen Rahmenbedingungen Investitionsentscheidungen, so dass Verknappungen und steigende Preise mittelfristig zu "Störungen im System" führen könnten.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Der Energiekonzern Vattenfall Europe hat im ersten Halbjahr 2003 mehr Gewinn erwirtschaftet als geplant. Laut Handelsblatt peilt Vorstandsvorsitzender Klaus Rauscher eine Gewinnsteigerung auf 570 Millionen Euro vor Zinsen uns Steuern an.

Den Besuch im Club Wirtschaftspresse in München nutze Rauscher gleichzeitig, um die derzeitigen unklaren politischen Rahmenbedingungen zu kritisieren. Investitionsentscheidungen seien schwierig und daher müsse mit Verknappungen und steigenden Preisen gerechnet werden. Zwar würde das nicht zu einer Energiekrise wie in Kalifornien führen, könnte aber mittelfristig das System stören. Klärungsbedarf sieht er beispielsweise bei der Ausgestaltung des Handels mit Emissionsrechten.

Weiterführende Links