Streik

Protestierende in Frankreich stellten Strom und Gas ab

Im Streit um höhere Löhne stellten Beschäftigte in französischen Kraftwerken zeitweise den Strom ab. Französischen Medienberichten zufolge betraf der Stromausfall auch Krankenhäuser und andere öffentliche Einrichtungen.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Paris (red) – Beschäftigte mehrerer Strom- und Gaswerke in Frankreich haben Medienberichten zufolge den Kunden die Energiezufuhr gekappt. Hintergrund ist die Forderung nach höheren Löhnen.

Stromausfall auch im Krankenhaus

Von den Ausfällen waren rund 78.000 Kunden betroffen. Sogar Krankenhäuser und Einkaufscentren mussten laut "Le Parisien" stundenlang ohne Strom auskommen. Frankreichs Premierminister François Fillon meinte, dies habe nichts mehr mit einem sozialen Dialog zu tun, es handele sich um eine gewaltsame Aktion. Die Gas- und Stromwerke klagten gegen unbekannt.