Zuschüsse

proKlima unterstützt Bauwillige mit "Energielotsen"

In diesem Jahr setzt der enercity-Fonds proKlima besonders auf Beratungsangebote zum energieeffizienten Bauen und Modernisieren. Damit soll Bauinteressenten dabei geholfen werden, für ihr Projekt ein optimales Förderpaket zu schnüren, so Tobias Timm, kommissarischer Geschäftsführer von proKlima.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Hannover (sm) - Dazu gehöre etwa, Fonds-Fördermittel wenn möglich auch mit Bundesfördergeldern zu kombinieren. Des weiteren möchte proKlima, über seine Förderprogramme, auch im Jahre 2009 Bauvorhaben mit investiven Zuschüssen unterstützen. Diese bewilligt der Klimaschutzfonds zum Beispiel für Solarwärmeanlagen, Passivhäuser, zur energetischen Altbaumodernisierung oder für den Fernwärmeausbau und die Installation von Blockheizkraftwerken.

Großer Nachfrage erfreue sich auch der im Jahr 2008 eingeführte Förderbaustein "Energielotse", den proKlima Bauherren zur Verfügung stellte. Der Experte berät, zeigt Optimierungsmöglichkeiten auf und begleitet Projekte von der Planung bis hin zur erfolgreichen Umsetzung. Auch in diesem Jahr sollen wieder Zuschüsse für die Energielotsen-Beratungen gezahlt werden.

proKlima wird unter anderem von den Stadtwerken Hannover AG (enercity) finanziert, dabei trägt enercity den Großteil des jährlichen Fondsvolumens von rund fünf Millionen Euro. Vom Jahre 1998 bis 2008 bewilligte der Klimaschutzfonds Fördermittel in der Höhe von mehr als 40 Millionen Euro.

Weiterführende Links
  • proklima-hannover.de