0,2 Prozent weniger

Pro-Kopf-Energieverbrauch im letzten Jahr leicht rückläufig

Den durchschnittlichen Stromverbrauch je Einwohner im Jahr 2000 hat die Regierung jetzt auf 6855 Kilowattstunden beziffert. Der Energieverbrauch der privaten Haushalte je Quadratmeter Wohnfläche hat gegenüber dem Vorjahr um nahezu sieben Prozent abgenommen.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Der Primärenergieverbrauch je Einwohner in Deutschland ist im vergangenen Jahr gegenüber 1999 um 0,2 Prozent zurückgegangen. Dies teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort (Bundestagsdrucksache 14/7047) auf eine "Kleine Anfrage" der PDS-Fraktion (Bundestagsdrucksache 14/6936) mit. Den durchschnittlichen Stromverbrauch je Einwohner beziffert die Regierung für das Jahr 2000 auf 6855 Kilowattstunden.

Der Bruttostromverbrauch je 1000 DM Bruttoinlandsprodukt habe bei 146,2 Kilowattstunden und damit um etwa ein Prozent niedriger gelegen als 1999. Der Endenergieverbrauch der privaten Haushalte je Quadratmeter Wohnfläche hat der Antwort zufolge 1999 gegenüber dem Vorjahr um nahezu sieben Prozent abgenommen. Der gesamte Endenergiebedarf der privaten Haushalte lag nach Regierungsangaben 1999 um knapp acht Prozent niedriger als im Jahr zuvor.