Statistik

Pro Haushalt 176 Euro Mehrkosten durch hohe Energiepreise

Jeder Privathaushalt in Deutschland wird in diesem Jahr 176 Euro mehr Kosten haben als im Jahr zuvor. Das resultiert aus dem starken Preisanstieg beo Benzin, Diesel, Erdgas und leichtem Heizöl. Die Schätzung der Statistiker berücksichtigt bereits mögliche Einsparungen und eine verringerte Nachfrage der Haushalte.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Wiesbaden (ddp/sm) - Der starke Preisanstieg bei Benzin, Diesel, Erdgas und leichtem Heizöl dürfte den privaten Verbrauchern im laufenden Jahr erhebliche Mehrkosten bringen. Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden schätzte am Montag die daraus resultierenden zusätzlichen Kosten für die privaten Haushalte auf insgesamt etwa 6,8 Milliarden Euro. Damit hätte jeder Privathaushalt 2005 rein rechnerisch rund 176 Euro mehr zu zahlen als noch ein Jahr zuvor, hieß es.

Von den auf 6,8 Milliarden Euro geschätzten Mehrkosten entfallen den Angaben zufolge etwa 2,5 Milliarden Euro auf Heizöl, 1,3 Milliarden Euro auf Erdgas und etwa 3,0 Milliarden Euro auf Kraftstoffe. Sollten sich die Mehrbelastungen tatsächlich auf 6,8 Milliarden Euro summieren, fielen die Mehrkosten für die Haushalte sehr viel stärker aus als noch 2004, betonten die Statistiker. Damals hätten die privaten Verbraucher für Öl und Gas bereits 1,9 Milliarden Euro mehr zahlen müssen als noch ein Jahr zuvor.

Die Schätzung der Behörde berücksichtige bereits mögliche Einsparungen und eine verringerte Nachfrage der Haushalte, hieß es weiter. Zudem unterstelle sie für den Rest Jahres eine mit den ersten acht Monaten vergleichbare Preisentwicklung.