Effektiver Wettbewerb notwendig

Preispolitik: Glos fordert von Gaswirtschaft mehr Transparenz

Bundeswirtschaftsminister Michael Glos (CSU) hat von der Gaswirtschaft eine transparente Preisbildung gefordert und in diesem Zusammenhang an deren wirtschaftliche Verantwortung erinnert. Das Zieldatum 1. Oktober zur Praktizierung des neuen Netzzugangsmodells müsse erreicht werden, so der Minister.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Berlin (ddp/sm) - Angesichts der gestiegenen Preise sei es umso wichtiger, dass die Gasverbraucher die Möglichkeit zum Versorgerwechsel bekämen, sagte Glos nach Angaben seines Ministeriums bei der Eröffnung der gemeinsamen Haupttagung des Bundesverbandes der Gas- und Wasserwirtschaft (BGW) sowie der Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfaches (DVGW) am Dienstag in Dresden.

Glos forderte die Gaswirtschaft den Angaben zufolge auf, weiter konstruktiv daran mitzuarbeiten, dass spätestens zum neuen Gaswirtschaftjahr die Weichen für einen flächendeckenden, auch die Haushaltskunden umfassenden Wettbewerb gestellt seien. "Wir brauchen am Strom- und Gasmarkt effektiven Wettbewerb, um den Standort Deutschland attraktiver zu machen und international konkurrenzfähig zu bleiben", erklärte Glos.