60 Euro

Preis für Kraftwerkskohle fast verdoppelt

Die Preise für eine Tonne Steinkohle zur Stromproduktion stiegen zwischen Juni 2003 und Juni 2004 im Durchschnitt von 37 Euro auf fast 60 Euro. Der Anstieg der Brennstoffkosten verteuerte die Stromerzeugung aus Steinkohle und wirkte sich so auch auf die Strompreise aus, teilte der VDEW heute mit.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Berlin (ddp/sm) - Kraftwerkskohle ist in den vergangenen Monaten auf dem Weltmarkt deutlich teurer geworden. Die Preise für eine Tonne Steinkohle zur Stromproduktion stiegen zwischen Juni 2003 und Juni 2004 im Durchschnitt von 37 Euro auf fast 60 Euro, wie der Verband der Elektrizitätswirtschaft (VDEW) am Montag in Berlin mitteilte. Dies wirke sich auch auf die Höhe der Strompreise aus.

Rund ein Viertel der deutschen Stromerzeugung stamme aus Steinkohle. Gut die Hälfte des Brennstoffes werde importiert, betonte der VDEW. Für die Produktion aus heimischem Bergbau gelte ebenfalls der Weltmarktpreis. Gründe für den deutlichen Anstieg seien vor allem die weltweit gestiegene Energienachfrage, insbesondere in Asien. Außerdem seien auch die Frachtkosten für den Seetransport deutlich gestiegen.