Zuverlässigkeit

Plausibilitätsprüfung von Lastgängen nach Fuzzy-Logic-Ansatz

Da fernausgelesenen Lastgängen eine zentrale Bedeutung hinsichtlich ihrer Richtigkeit und Zuverlässigkeit beigemessen wird, hat das Ingenieur-Büro Reisewitz aus Bad Lippspringe in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Münster eine Plausibilitätsprüfung von gemessenen Lastgängen nach dem Fuzzy Logic-Ansatz entwickelt.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Die Erfahrungen auf dem liberalisierten Strommarkt zeigen immer mehr die Wichtigkeit der korrekten Datenlieferung der Marktteilnehmer. Insbesondere hätte die Praxis gezeigt, dass fernausgelesenen Lastgängen eine zentrale Bedeutung hinsichtlich ihrer Richtigkeit und Zuverlässigkeit beigemessen wird, erläutert das Ingenieur-Büro Reisewitz aus Bad Lippspringe. Zusammen mit den Stadtwerken Münster haben die Ingenieure eine Plausibilitätsprüfung von gemessenen Lastgängen nach dem Fuzzy Logic-Ansatz entwickelt, die die Richtigkeit eines gemessenen Lastganges nach Verhältnisregeln und deren Priorität überprüft.

Dabei werden über Vergleichsoperanden wie beispielsweise die Prüfung anhand des Verbrauches oder die Prüfung anhand des kumulierten Verbrauches über einen Zeitraum Abweichungen betrachtet und als jeweiliges Einzelergebnis zeitraumorientiert in Kontenmodellen abgelegt. Alle Konten werden in einer Vorlagen-Anlage mit ihrer Formeldefinition hinterlegt. So ist es möglich, über die Definition einer Eigenschaftsgruppe diese Vorlagenanlage anderen Anlagen automatisch zuordnen und berechnen zu lassen.

Weiterführende Links