Direktvermarktung

Plambeck verkauft Windpark Niemegk

Die Plambeck Neue Energien AG hat den Windpark Niemegk (Brandenburg) an eine internationale Investorengruppe verkauft. "Damit haben wir die Direktvermarktung von Windpark-Projekten erfolgreich fortgesetzt", erläutert Arne Lorenzen, Vorstand für Ausland und Vertrieb.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Cuxhaven (ddp/sm) - Der Windparkbetreiber Plambeck Neue Energien hat den noch im Bau befindlichen Windpark Niemegk im Süden Brandenburgs verkauft. Das Projekt sei an eine internationale Investorengruppe verkauft worden, teilte Plambeck ohne Angabe finanzieller Details heute in Cuxhaven mit. Damit werde die Direktvermarktung von Windpark-Projekten erfolgreich fortgesetzt, erklärte der für Vertrieb und Ausland zuständige Vorstand Arne Lorenzen.

Den Angaben zufolge entstehen in Niemegk derzeit 13 Windenergieanlagen vom Typ Vestas V 80, mit deren Leistung der Strombedarf von mehr als 16 000 durchschnittlichen Haushalten gedeckt werden könne. Die Anlagen mit einer Höhe von rund 140 Metern sollen bis zum Jahresende fertiggestellt werden. Die Infrastruktur einschließlich eines eigens für den Windpark errichteten Umspannwerk sei bereits erstellt.