23,5 Millionen

Plambeck platziert Wandelanleihe erfolgreich

Um die baugenehmigten Windparkprojekte in Deutschland zügig zu realisieren, die Projekte in Frankreich voranzutreiben und die Offshore-Vorhaben weiterzuentwickeln, hat der Cuxhavener Windparkprojektierer Plambeck eine Wandelanleihe über 23,5 Millionen Euro erfolgreich ausgegeben.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Cuxhaven (red) - Die vom Windparkprojektierer Plambeck Neue Energien AG ausgegebene Wandelanleihe mit einem Volumen von 23,5 Millionen Euro ist voll platziert worden. Die Mittel sollen eingesetzt werden, um die zahlreichen baugenehmigten Windparkprojekte in Deutschland zügig zu realisieren, Windparkprojekte in Frankreich und weitere Offshore-Windparkprojekte vor den deutschen Küsten voran zu treiben.

"Die Mittel aus dieser Anleihe setzen wir zum zügigen Ausbau des Kerngeschäftes Windenergie ein. Wir haben zahlreiche baugenehmigte Windpark-Projekte in Deutschland und Frankreich und wollen bei deren Realisierung unabhängiger werden", erklärt Vorstandsvorsitzender Dr. Wolfgang von Geldern. "Wir wollen in den kommenden Jahren deutlich mehr Windpark-Projekte realisieren, als in der Vergangenheit. Damit sichern wir das zukünftige Wachstum im Sinne unserer Aktionäre." Mit der gesicherten Finanzierung könne die Umsetzung von Windpark-Projekten in Deutschland deutlich verstärkt werden.