Plambeck Neue Energien AG lässt sich nicht einschüchtern

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com
Es ist immer noch keine Ende im Streit um das Unternehmen Plambeck Neue Energien in Sicht. (das strom-magazin berichtete) In einer neuen Pressemitteilung von Plambeck, das den Ökostromunternehmen vorwirft, "Halbwahrheiten" zu verbreiten, heißt es: "Der Einstieg des Unternehmens in das neue Geschäftsfeld Stromhandel hat für viel Wirbel gesorgt. Einigen Mitbewerbern hat das Angebot der Plambeck Neue Energien AG überhaupt nicht gefallen, da das Unternehmen klar und deutlich sagt: Ökostrom ist für den
Verbraucher heute nicht zu haben, das heißt nicht lieferbar. Warum soll der Kunde für etwas, was es nicht gibt, auch noch mehr bezahlen?"


Plambeck-Chef Dr. Wolfgang von Geldern bestätigte: "Der Strom wird heute aus einem unteilbaren Strom-Mix an alle Haushalte geliefert. In diesem Mix sind alle Art von erzeugtem Strom enthalten. Jetzt versuchen einige der anderen Anbieter möglichst von der Verbraucheraufklärung abzulenken und möglichst viele Fallstricke mit ihren Anwälten zu spannen. Unser günstiges Angebot stört die Geschäfte der anderen Anbieter", weiß Dr. von Geldern. Nur die saubere Erzeugung von Strom kann unseren derzeitigen Energie-Mix nachhaltig verändern. "Wir wollen eine Welt ohne Atom- und Kohlestrom, dies ist unsere Vision", betont er. "Hierzu haben wir den Verbrauchern ein günstiges Angebot zur Stromlieferung gemacht. Der Preis ist für viele Haushalte sehr attraktiv, da wir ohne Ökoaufschläge oder Spendenpfennige arbeiten". Nur die umweltbewusste Stromerzeugung bringt Änderungen und schützt unsere Umwelt für spätere Generationen.


Mehr Infos unter Plambeck.


(ots)