Investitionen

Plambeck Neue Energien AG: Erfolgreiche Windparkfonds und Direktvertrieb von Windenergieanlagen

Der Windpark Rositz befindet sich im thüringischen Landkreis Altenburg und ist bereits in Betrieb. Die neun Windenergieanlagen vom Typ Südwind S-70 verfügen zusammen über eine installierte Leistung von 13,5 Megawatt. Der über den Plambeck-Fonds "Windpark Rositz" zu finanzierende Eigenkapitalanteil beträgt 4,7 Millionen Euro.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Nachdem der Plambeck-Fonds "Windparks Wilmersdorf/Mangelsdorf" bereits erfolgreich im Markt untergebracht worden ist, bietet die Plambeck Neue Energien AG derzeit zwei weitere Sachwertinvestitionen im Umweltbereich: Den Fonds für den Windpark Rositz sowie die Kombination der Windparks Extertal und Sieglitz in einem weiteren Fonds. Zudem entwickelt sich der Direktvertrieb von Windparks und Windenergieanlagen an vermögensstarke Einzelinvestoren positiv. Hier gibt es aktuell neun unterschiedliche Angebote.

Der Windpark Rositz befindet sich im thüringischen Landkreis Altenburg und ist bereits in Betrieb. Die neun Windenergieanlagen vom Typ Südwind S-70 verfügen zusammen über eine installierte Leistung von 13,5 Megawatt. Der über den Plambeck-Fonds "Windpark Rositz" zu finanzierende Eigenkapitalanteil beträgt 4,7 Millionen Euro.

Der Plambeck-Fonds "Windparks Extertal-Sieglitz" kombiniert zwei Standorte mit Windgeschwindigkeiten von 6,3 bis 6,9 Meter pro Sekunde, an denen insgesamt drei Windenergieanlagen des Typs Vestas V80 mit jeweils zwei Megawatt installierter Leistung betrieben werden. Die Anlage in Extertal (Landkreis Lippe in Nordrhein-Westfalen) ist bereits seit Dezember 2002 in Betrieb, die beiden Anlagen in Sieglitz (Landkreis Bernburg in Sachsen-Anhalt) werden im Sommer 2003 in Betrieb gehen. In diesem Fonds beträgt der Eigenkapitalanteil 2,7 Millionen Euro.