Plambeck: Dynamisches Wachstum

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com
Die Plambeck Neue Energien AG wird neben der Nutzung der Windkraft künftig auch bei anderen erneuerbaren Energien erhebliche Aktivitäten entfalten. Das betonte Vorstandsvorsitzender Dr. Wolfgang von Geldern während der Hauptversammlung in Cuxhaven. Vor allem nannte er Off-shore Projekte sowie den Bau von Biomasse-Kraftwerken auf Holzbasis und den Einstieg in die Photovoltaik.


Erstmals wird das Ende 1998 am Neuen Markt der Deutschen Börse eingeführte Cuxhavener Unternehmen seinen Aktionären eine Dividende von 0,50 DM pro Aktie zahlen. Das beschloss die Hauptversammlung entsprechend der Empfehlung des Vorstands. Auch für dieses Jahr erwarten Dr. von Geldern und der Vorstand der Plambeck Neue Energien AG ein dynamisches Wachstum entsprechend den Visionen des Unternehmens. Die Gesamtleistung dürfte sich in diesem Jahr erneut mehr als verdoppeln. Mit jetzt mehr als 50 Mitarbeitern und weiterem geplanten Zuwachs sei sichergestellt, dass dieses Wachstum in allen Unternehmensbereichen bearbeitet werden kann.


Größte Erwartungen werden in den Aufbau von Off-shore-Windparks gesetzt. Dabei steht der Plambeck Neue Energien AG mit dem seit Jahrzehnten im weltweiten Wasserbau renommierten Cuxhavener Bauunternehmen Ludwig Voss GmbH & Co KG exklusiv ein erstklassiger Partner zur Seite, der über das notwendige Know-how für die extrem schwierigen Gründungsarbeiten auf hoher See verfügt.


Künftig sollen unter anderem über ein eigenes Call-Center den Kunden auch andere Produkte als Strom angeboten werden. Dazu wurde das Konzept "Strom und mehr" entwickelt, mit dem "ökologisch richtig, günstig und gut" zahlreiche Produkte rund um die erneuerbaren Energien vertrieben werden sollen.