Bilanz

Phönix SonnenStrom AG schließt erstes Quartal mit Gewinn ab

Für den Solaranlagenhersteller Phönix SonnenStrom AG war das erste Quartal dieses Jahres mit einem Umsatz von 12,3 Millionen Euro das beste in seiner Geschichte. Im April lagen die Auftragseingänge um mehr als 1000 Prozent über denen des Vorjahrs, weshalb der Vorstand mit einer Verdopplung des Umsatzes rechnet.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Sulzemoos (red) - Der Solaranlagenhersteller Phönix SonnenStrom AG hat das erste Quartal des laufenden Geschäftsjahrs mit einem Gewinn abgeschlossen. Von Januar bis März 2004 stieg der Umsatz auf 12,3 Millionen Euro und übertraf den Vorjahreszeitraum somit um mehr als 700 Prozent. Der Quartalsgewinn beträgt knapp 327 000 Euro.

Damit war für die Phönix SonnenStrom AG das erste Quartal 2004 das beste seit Bestehen des Unternehmens. Der Auftragseingang betrug in diesem Zeitraum 23,4 Millionen Euro gegenüber 2,2 Millionen Euro in 2003. Im April lagen die Auftragseingänge um mehr als 1000 Prozent über denen des Vorjahrs.

Im vergangenen Geschäftsjahr 2003 stieg der Umsatz auf 23,5 Millionen Euro (plus 12,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr). Das Auslandsgeschäft hatte daran einen Anteil von neun Prozent. Der Jahresfehlbetrag konnte im Vergleich zum Vorjahr um etwa 228 000 Euro vermindert werden und beträgt etwa 1,5 Millionen Euro.

Für das Jahr 2004 rechnet der Vorstand mit einem mehr als doppelt so hohem Umsatz wie in 2003. Dr. Andreas Hänel, Vorsitzender des Vorstands erklärt zur Wachstumsstrategie: "Besonders die Geschäftsbereiche Nationales Geschäft und Großanlagenbau sollen in diesem Jahr kräftig wachsen. Neue Arbeitsplätze werden im nationalen und internationalen Vertrieb sowie in der Logistik geschaffen."