1,7 Megawatt

Phönix baut neue Solaranlage in Bayern

Der Solaranlagenprojektierer Phönis SonnenStrom AG baut im Auftrag der mainfrankenSolar eine Solaranlage in der Nähe von Würzburg. Sie wird über eine Spitzenleistung von 1,7 Megawatt verfügen und soll schon im November dieses Jahres den ersten Strom erzeugen.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Sulzemoos (red) - Die Phönix SonnenStrom AG hat einen Auftrag über Planung, Lieferung und Bau eines Photovoltaik-Großkraftwerks mit einer Spitzenleistung von knapp 1,7 Megawatt erhalten. Auftraggeber ist ein von mainfrankenSolar initiierter Solarfonds. Bereits im Jahr 2005 wurde eine 1-Megawatt-Freilandanlage für einen Fonds der mainfrankenSolar von der Phönix SonnenStrom AG errichtet.

Der Baubeginn der Freilandanlage in Buchheim bei Würzburg ist für Mitte Juli vorgesehen. Das Kraftwerk soll mit etwa 26 000 Dünnschichtmodulen des amerikanischen Herstellers First Solar errichtet werden und im November diesen Jahres ans Netz gehen. Das Auftragsvolumen beträgt sieben Millionen Euro.

Für das laufende Jahr ist die Realisierung eines weiteren Photovoltaik-Kraftwerks mit einer Spitzenleistung von 2,2 Megawatt auf demselben Gelände geplant.