Lückenlose Aufklärung

Philippsburg: Baden-Württemberg setzt Task Force ein

Die Landesregierung in Baden-Württemberg hat jetzt eine Task Force zur Untersuchung der Zwischenfälle im EnBW-Atomkraftwerk Philippsburg eingesetzt. Drei unabhängige Sachverständige sollen die Politiker beraten.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Die Baden-Württembergische Landesregierung hat auf Vorschlag von Umweltminister Ulrich Müller beschlossen, eine Task Force zur lückenlosen Aufklärung der Vorgänge im EnBW-Kernkraftwerk Philippsburg einzusetzen.

In dieser Task Force sollen drei unabhängige Sachverständige alle Kernkraftwerke in Baden-Württemberg auf die Einhaltung eines sicheren Betriebes überprüfen und möglicherweise Folgerungen daraus vorschlagen. Zudem werden sie die Landesregierung konkret beraten, ob und wenn, wie, das bisherige Verhältnis von Eigen- und Fremdkontrolle verändert werden muss.