Geschäftsbilanz

Pesag erhöht Absatz und steigert Umsatz

Der Umsatz der Pesag hat sich im vergangenen Jahr um 57 Prozent erhöht. Insgesamt wurde 2002 ein Rekordstromabsatz von fast 3,1 Milliarden Kilowattstunden (plus 0,9 Prozent) erreicht, während der Erdgasabsatz mit 2,9 Milliarden Kilowattstunden witterungsbedingt leicht zurückging und der Wasserabsatz mit 12 Millionen Kubikmeter konstant blieb.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Das Jahr 2002 geht als eines der bedeutendsten und gleichzeitig erfolgreichsten in die mehr als 90-jährige Geschichte des Paderborner Energieversorgers Pesag AG ein. Durch die Verschmelzung mit den Stadtwerken Paderborn sei ein leistungsstarkes, regionales Mehrspartenunternehmen entstanden, das Strom, Erdgas, Wärme, Wasser und Abwasser aus einer Hand anbietet, heißt es in dem kürzlich vorgelegten Geschäftsbericht.

Der Umsatz der Pesag hat sich im vergangenen Jahr um 57 Prozent erhöht. Insgesamt wurde 2002 ein Rekordstromabsatz von fast 3,1 Milliarden Kilowattstunden (plus 0,9 Prozent) erreicht, während der Erdgasabsatz mit 2,9 Milliarden Kilowattstunden witterungsbedingt leicht zurückging und der Wasserabsatz mit 12 Millionen Kubikmeter konstant blieb. Insgesamt verbesserte sich das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit um 6,1 Millionen Euro auf 21,4 Millionen Euro. Der Jahresüberschuss erhöhte sich um 8,3 Millionen Euro auf 18,5 Millionen Euro. Der Gesamtumsatz der Pesag lag 2002 mit 353,5 Millionen Euro um fast 57 Prozent über dem Vorjahreswert. Vom Gesamtumsatz entfielen auf Strom 68 Prozent, auf Gas und Wärme 25 Prozent, auf Wasser vier Prozent und auf den PaderSprinter drei Prozent der Umsatzerlöse.