Personalie: Blechschmidt übernimmt Vorsitz des VDEW-Vorstandes Hessen

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com
Der Vorstand der Landesgruppe Hessen der Vereinigung Deutscher Elektrizitätswerke e. V. (VDEW) hat einen neuen Vorsitzenden: Professor Dipl.-Ing. Horst H. Blechschmidt (60) wurde bei der Tagung des hessischen VDEW-Vorstands beim Frankfurter Versorgungsunternehmen Mainova für dieses Amt gewählt. Blechschmidt ist Vorstandsvorsitzender der Hessischen Elektrizitäts-AG mit Sitz in Darmstadt. Das Amt des Vorstandsvorsitzenden der VDEW-Landesgruppe Hessen übernimmt er von Rolf Warncke, Vorstand der Energie-Aktiengesellschaft Mitteldeutschland.


Die Vereinigung Deutscher Elektrizitätswerke ist der Wirtschaftsverband der deutschen Elektrizitätswirtschaft. Ihr gehören rund 770 Stromversorger an. Derzeit hat der Verband seinen Sitz noch in Frankfurt am Main, er wird aber in Kürze nach Berlin umziehen.


Professor Blechschmidt beginnt seine Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender der VDEW-Landesgruppe zu Zeiten des Umbruchs in der Stromwirtschaft und vor dem Hintergrund einer sich veränderten Verbändelandschaft. Kooperationen und Fusionen werden den künftigen Auftritt der Stromversorgungsunternehmen bestimmen. Die VDEW sieht ihre wichtigste Aufgabe darin, die Elektrizitätswirtschaft zu fördern. Sie vertritt die Anliegen der Branche und ihrer Mitgliedsunternehmen vor der Politik, gesellschaftlichen Gruppen, anderen Verbänden und der Öffentlichkeit. Professor Horst H. Blechschmidt arbeitet bereits seit 1968 für die VDEW. Seit 1973 gehört er dem Fachausschuss Elektrotechnik der VDEW an. Seit 1975 ist er Mitglied im Arbeitsausschuss Kabel, seit 1984 als dessen Vorsitzender.