Personalie: Bechtold scheidet aus dem Vorstand der Bewag aus

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com
Dr. Klaus Bechtold wird die Bewag zum 30. Juni 2000 verlassen und in den Ruhestand wechseln. Der Aufsichtsrat der Bewag hatte der vorzeitigen Vertragsauflösung bereits im Februar zugestimmt.


Klaus Bechtold gehörte dem Vorstand der Bewag rund sechseinhalb Jahre an. Im Februar 1994 kam er als Vorstandsmitglied für den Bereich Technik in das Unternehmen. Seit 1995 war er für die Bereiche Erzeugung und Wärme, seit April dieses Jahres für den Bereich Erzeugung zuständig. Insgesamt war Bechtold fast 35 Jahre in der Energiewirtschaft tätig. "Während meiner Zeit bei der Bewag sind mehr Veränderungen in der Elektrizitätswirtschaft geschehen als in meinem ganzen beruflichen Leben zuvor", kommentierte Bechtold die rasanten Entwicklung der Branche. Zu den wichtigsten Vorhaben in den letzten Jahren, deren Realisierung Dr. Bechtold maßgeblich befördert hatte, gehörten unter anderem der Bau des Heizkraftwerkes Mitte und der 380-Kilovolt-Stromdiagonale durch die Lastschwerpunkte der deutschen Hauptstadt sowie der erst vor kurzem in Betrieb genommene Innovationspark Brennstoffzelle.


Künftig wird Anders Hedenstedt, Mitglied des Vorstandes der Bewag für Vertrieb und Kundenservice, für den Bereich Erzeugung zuständig sein.