Terminhinweis

Parlamentarischer Abend des BBE zur EEG-Novellierung

Unter dem Motto Zukunftsmarkt Bioenergie - Die Novellierung des Erneuerbaren Energien Gesetzes veranstaltet der Bundesverband BioEnergie am 7. Mai in Berlin einen Parlamentarischen Abend. Handlungsbedarf bestehe insbesondere bei der Verbesserung der EEG-Vergütung und damit die Steigerung der Wirtschaftlichkeit.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Das Erneuerbare Energien Gesetz (EEG) und die Biomasseverordnung haben die Weichen für den weiteren Aufschwung in der deutschen Bioenergiebranche und für einen chancenreichen Zukunftsmarkt gestellt. Nun soll auch die Bioenergie einen maßgeblichen Anteil zum Ausbauziel der erneuerbaren Energien bis 2010 und damit zu einer nachhaltigen Energieversorgung sowie zum Klima- und Umweltschutz leisten.

"Insbesondere für Bioenergieanlagen, die naturbelassene Biomassen einsetzen, besteht ein dringend notwendiger Handlungsbedarf", erläuterte Helmut Lamp, Vorsitzender des Vorstandes des Bundesverbandes BioEnergie (BBE). "Die bestehenden EEG-Vergütungen ermöglichen für Biogasanlagen und Holz(heiz-)kraftwerke ohne den Einsatz von biogenen Rest- und Abfallstoffen keinen wirtschaftlichen Anlagenbetrieb. Da die großen Biomassepotenziale aber gerade bei den naturbelassenen Biomassen liegen, ist zu befürchten, dass die ambitionierten Zubauziele für die Biomassenutzung und damit auch die Klima- und Umweltschutzziele ohne eine verbesserte EEG-Vergütung nicht erreicht werden können", so Lamp weiter. Aus diesem Anlass lädt der Bundesverband BioEnergie (BBE) zu seinem Parlamentarischen Abend am 7. Mai in der Botschaft der Republik Bulgarien ein.

Weiterführende Links