Nachteil

Papierindustrie kritisiert "Brennholz-Euphorie"

Die Papierindustrie steht weiter unter Kostendruck. Auf der Mitgliederversammlung des Verbandes Deutscher Papierfabriken (VDP) in Berlin zeigten sich die Branchenvertreter vor allem über die Entwicklung der Rohstoff- und Energiekosten besorgt. Ein Problem seien erneuerbare Energien.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (red) - VDP-Präsident Bernd Rettig sagte, bezogen auf den Umsatz werde der Anteil der Energiekosten an der Gesamtleistung in 2006 auf durchschnittlich zwölf Prozent steigen. Er kritisierte außerdem die aus Sicht der Branche verfehlte steuerliche Förderung erneuerbarer Energien. Die dadurch zunehmende energetische Verwendung von Holz habe zu "groben Verwerfungen" am Markt geführt. Dies treffe unmittelbar die Rohstoffversorgung der Zellstoff- und Papierindustrie. Bei aller "Brennholz-Euphorie" werde vergessen, dass das Verbrennen von Holz die Wertschöpfungskette dieses wertvollen Rohstoffs drastisch verkürze.

Weiterführende Links