Vorfall

Panne im AKW Krümmel: Notstromtransformator abgeschaltet

Im schleswig-holsteinischen Atomkraftwerk (AKW) Krümmel ist es am Freitag zu einer ungewollten automatischen Abschaltung eines Notstromtransformators gekommen. Auslöser war ein fehlerhafter Transformator, wie das Sozialministerium als Reaktoraufsicht in Kiel mitteilte.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Geesthacht (ddp/red) - Bei dem Vorfall handelte es sich um ein meldepflichtiges Ereignis der Kategorie N (Normalmeldung). Der Austausch des fehlerhaften Teils wird bereits vorbereitet.

Im AKW Krümmel gibt es insgesamt sechs Notstromversorgungsstränge mit entsprechenden Transformatoren. Zwei davon stehen gegenwärtig nicht zur Verfügung.

Die vom Energiekonzern Vattenfall betriebenen AKW Brunsbüttel und Krümmel waren nach einem Kurzschluss beziehungsweise Trafobrand Ende Juni 2007 abgeschaltet worden. In beiden Kraftwerken sind die Reparaturarbeiten bislang noch nicht abgeschlossen. Vattenfall will beiden Reaktoren möglichst im Laufe des Jahres wieder ans Netz bringen.