Stromsparen

Panama verschenkt sechs Millionen Energiesparlampen

Mit der kostenlosen Verteilung von sechs Millionen Energiesparlampen will die Regierung in Panama den Strombedarf des Landes drosseln und zudem von EU-Hilfen profitieren. Ab kommender Woche sollten die Energiesparlampen an etwa 600.000 Haushalte im Land verteilt werden, sagte Energie-Staatssekretär Daniel Kuzniecky.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Panama-Stadt (AFP/sm) - Einzige Bedingung für das kostenlose Angebot ist demnach, dass von der Regierung beauftragte Fachkräfte in die Wohnung gelassen werden, um die herkömmlichen energiefressenden Glühbirnen gegen Energiesparbirnen auszutauschen. Pro Haushalt werden maximal zehn Sparlampen abgegeben. "Das ist eine sehr wichtige Aktion für das Land", sagte Kuzniecky.

Die sechs Millionen in China hergestellten Energiesparlampen hat Panama den Angaben zufolge von Kuba erworben, das als erstes Land in der Region bereits einen umfassenden Austausch von Glühbirnen vorgenommen habe. Laut Panamas nationaler Umweltbehörde ermöglicht die Austauschaktion, wegen der dadurch erzielten Verringerung des klimaschädlichen Kohlenstoffdioxid-Ausstoßes EU-Hilfen zwischen einer und 2,8 Millionen Euro zu bekommen.

Schließlich spare Panama durch die neuen Energiesparlampen fast 92.000 Tonnen CO2 ein, sagte Behördenchefin Ligia Castro. Die neuen Birnen leuchten acht Mal länger als herkömmliche Glühbirnen, verbrauchen 80 Prozent weniger Strom und produzieren etwa 70 Prozent weniger Wärme.