Pädagogisches Programm zur ökologischen Stromerzeugung

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com
Die NaturEnergie AG hat in Zusammenarbeit mit Kindergärten des evangelischen Kirchenbezirkes Lörrach und Schopfheim, sowie der EnergieDienst GmbH ein pädagogisches Programm zur ökologischen Stromerzeugung entwickelt. Anlässlich des Projektstarts überreichte Dr. Kai-Hendrik Schlusche, Vorstand der NaturEnergie AG, dem Dekan des evangelischen Kirchenbezirkes Lörrach, Dr. Hans Pfisterer, drei Kisten mit Solarspielzeug. "Das Solarspielzeug, sowie die einzelnen Aktionen des Projektes wurden bereits in den drei an der Pilotphase teilnehmenden Kindergärten angekündigt", so Pfisterer, "die Vorfreude unter den Kindern ist riesig".


Das Pilotprojekt ist integraler Bestandteil des im vergangenen Sommer mit dem evangelischen Kirchendekanat Lörrach abgeschlossenen Stromlieferungs-Rahmenvertrag. Alle 23 Kindergärten des Dekanats Lörrach haben - einmalig in Deutschland - die Marke NaturEnergie Gold bestellt und fördern somit den Bau regenerativer Anlagen. "In enger Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten wurde nun ein pädagogisches Programm entwickelt, welches nicht nur Aktivitäten in den einzelnen Kindergärten beinhaltet", so Schlusche, "sondern auch den Besuch des ersten regenerativen Doppelkraftwerks Deutschland in Wyhlen". Der Einstieg in das Thema "Sonne, Wind- und Wasserkraft" beginnt in den an der Projektentwicklung beteiligten Kindergärten in Lörrach-Salzert, Lörrach-Tüllingen und Steinen. Anschließend wird das Programm in allen weiteren Kindergärten des evangelischen Kirchenbezirkes Lörrach vorgestellt und bei Interesse bundesweit angeboten.