Entflechtung

OVAG gründet Unternehmen für Netzbetrieb

Das Energiewirtschaftsgesetz schreibt die unternehmerische Trennung von Stromvertrieb und Stromnetz vor. Mit der Gründung der ovag Netz AG sind die Oberhessische Versorgungsbetriebe AG (OVAG) aus Friedberg dieser Forderung jetzt nachgekommen.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Friedberg (red) - Zu den hauptsächlichen Aufgaben der neuen Gesellschaft zählen die Netzkonzeption und der Netzbau, die Entscheidung über anstehende Netzinvestitionen und Instandhaltungen, alle Fragen des Netzzuganges und der Netznutzung, die Bereitstellung von Daten für Marktpartner und Behörden, die Führung der Netzbetreiberbilanzkreise, die Abwicklung von Einspeisungen gemäß dem EEG und dem KWKG sowie die Klärung energiewirtschaftlicher Grundsatzfragen.

Das Netz wurde von der OVAG an die neue Gesellschaft verpachtet, erläutert Hans-Ulrich Lipphardt, Vorstand der neuen ovag Netz AG. Werner Hasenau, Leiter des Strombetriebs ergänzt: "Die Wartung des Netzes wird allerdings nach wie vor von den Kollegen der OVAG vorgenommen, welche wir mit der Betriebsführung betrauen."

Unter dem Dach der Oberhessische Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft (OVVG) agieren nun die OVAG (Wasser, Wärme, Services), die 2002 gegründete ovag Energie AG (Stromhandel) und die ovag Netz AG (Stromnetz).

Weiterführende Links