Elektrifizierung des Autos

Opel will rein batteriebetriebenen Kleinstwagen bauen

Der Autohersteller Opel will einen rein batteriebetriebenen Kleinstwagen auf den Markt bringen. Der Ampera werde nicht das einzige Elektroauto von Opel bleiben, sagte Opel-Chef Nick Reilly laut einem Vorabbericht der "Wirtschaftswoche" vom Samstag.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Düsseldorf (afp/red) - Geplant sei ein "rein batteriebetriebenes" Fahrzeug. Mit dem Vorhaben könnte Opel zum Vorreiter im US-Mutterkonzern General Motors (GM) werden, denn der Kleinstwagen wäre das erste reine Elektroauto von GM. Das Elektroauto Opel Ampera, das in den USA im kommenden Jahr unter dem Namen Volt auf den Markt kommt, hat zusätzlich zum Elektroantrieb auch einen Verbrennungsmotor.

"Die Elektrifizierung des Automobils wird stattfinden - und zwar schneller, als viele erwarten", sagte Reilly dem Magazin. Neben dem Kleinstwagen arbeite Opel zudem "an einem weiteren Auto mit der Technologie des Ampera, das oberhalb des kompakten Ampera angesiedelt sein wird". Medienberichte, wonach Opel die Elektroautos nicht in Europa bauen, sondern importieren werde, wies Reilly zurück. Die Elektroautos sollten "nur am Anfang" importiert werden.

"Die ersten Opel Ampera werden im kommenden Jahr zunächst in den USA produziert, doch es ist unser Ziel, das Fahrzeug so bald wie möglich auch in Europa herzustellen", sagte der Opel-Chef. Noch sei jedoch nicht entschieden, wo das Auto gebaut werde. Das Opel-Werk in Bochum macht sich Hoffnungen auf den Auftrag.