E10 bleibt links liegen

Offenbar bundesweite Engpässe bei E5-Superbenzin (Upd.)

Die Nachfrage nach Superbenzin mit fünf Prozent Bioethanolanteil (E5), also dem "normalen" Superbenzin, führt laut einem Pressebericht bundesweit zu Engpässen. Immer mehr Tankstellen könnten kein E5 mehr anbieten, berichtete die "Bild"-Zeitung in ihrer Onlineausgabe.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Berlin (dapd/red) - Der Hauptgeschäftsführer des Mineralölwirtschaftsverbands, Klaus Picard, sagte dem Blatt, dass es flächendeckend zu "befristeten Versorgungsengpässen" komme. An den ausverkauften Tankstellen sei dann nur noch E10 im Angebot, das zehn Prozent Bioethanol enthält. Viele Kunden meiden E10, weil sie befürchten, dass der Kraftstoff ihre Fahrzeuge beschädigt. Viele kaufen trotz höherer Preise Super Plus.

Nicht so schnell zu ändern

Picard sagte, derzeit werde in den Raffinerien zu 80 Prozent E10 und zu 20 Prozent Super Plus produziert. Das reiche nicht, um die große Nachfrage zu decken. Der Zeitung zufolge kann dies auch nicht ohne weiteres geändert werden.

Der Auto Club Europa (ACE) forderte einen Steuerrabatt auf Biokraftstoff. ACE-Sprecher Rainer Hillgärtner sagte der Zeitung, Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle (FDP) solle sich für eine ermäßigte Mineralölsteuer auf E10 stark machen. "Zehn Prozent Bioanteil müssen zehn Prozent weniger Steuer entsprechen", forderte er. Bioethanol sei schließlich kein Mineralölprodukt. "Wer die Steuer trotzdem voll erhebt, spielt ein falsches Spiel", sagte er.

Unterdessen hat am Donnerstagnachmittag der ADAC angekündigt, gegen Tankstellenbetreiber Anzeige zu erstatten, die bei der Einführung von E10 kein Super E5 als Bestandsschutzsorte zur Verfügung stellen. Laut Bundes-Immissionsschutzverordnung sei eindeutig geregelt, dass Anbieter von E10 gleichzeitig auch Super mit E5-Qualität anbieten müssen. Diese Regelung werde mehr und mehr ausgehebelt, indem von Tankstellen nur das teurere Super Plus, teilweise sogar nur noch Premiumsorten wie V-Power als Super E5-Ersatz angeboten werden.