Statistik

Öl- und Gasimporte aus Russland wertmäßig um 58 Prozent gestiegen

Wie das Statistische Bundesamt zum Besuch des Präsidenten der Russischen Föderation, Wladimir Putin, am 10. Oktober in Deutschland mitteilt, wurden im ersten Halbjahr 2006 nach vorläufigen Ergebnissen Waren im Wert von 15,6 Milliarden Euro aus Russland nach Deutschland importiert.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Wiesbaden (ots) - Dies ist ein Zuwachs in Höhe von 50 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2005. Die deutschen Exporte nach Russland stiegen im gleichen Zeitraum um 25 Prozent auf 9,6 Milliarden Euro.

Bei den Einfuhren dominieren den Angaben zufolge vor allem Rohstoffe. So waren im ersten Halbjahr 2006 Erdöl und Erdgas die wichtigsten eingeführten Güter mit einem Anteil von 78 Prozent (12,2 Milliarden Euro) an den Gesamteinfuhren aus Russland. Durch die stark gestiegenen Einfuhrpreise von Erdöl und Erdgas haben die Importe dieser Rohstoffe wertmäßig um 58 Prozent gegenüber dem ersten Halbjahr 2005 zugenommen, mengenmäßig nahmen die Importe deutlich weniger zu (plus elf Prozent). Weitere wichtige Einfuhrgüter waren Metalle und Halbzeug daraus mit einem Anteil von zehn Prozent (1,6 Milliarden Euro) und Kokerei- beziehungsweise Mineralölerzeugnisse mit sechs Prozent (0,9 Milliarden Euro).

Bei den deutschen Ausfuhren nach Russland im ersten Halbjahr 2006 waren Maschinen mit 25 Prozent (2,4 Milliarden Euro), Kraftwagen und Kraftwagenteile mit 14 Prozent (1,4 Milliarden Euro) sowie chemische Erzeugnisse mit 13 Prozent (1,2 Milliarden Euro) die drei wichtigsten Handelsgüter.

Die Handelsbilanz der vergangenen Jahre zeigt aus deutscher Sicht stets Einfuhrüberschüsse. Für das Jahr 2005 ergab sich ein negativer Saldo in Höhe von 4,3 Milliarden Euro gegenüber 1,3 Milliarden Euro im Vorjahr. Für das erste Halbjahr 2006 betrug der Einfuhrüberschuss im Handel mit Russland bereits 6,0 Milliarden Euro.

In der Rangfolge der wichtigsten Außenhandelspartner Deutschlands im Jahr 2005 lag Russland einfuhrseitig auf Platz 10 und ausfuhrseitig auf Platz 13.

Weiterführende Links