Rekord

Öl-Multi Exxon Mobil erreicht größten Gewinn der US-Geschichte

So viel hat bislang noch kein US-Unternehmen in einem Jahr als Gewinn ausweisen können, egal aus welcher Branche: Dank des massiv gestiegenen Ölpreises konnte der Öl-Gigant Exxon Mobil in 2007 einen Nettogewinn von 40,6 Milliarden Dollar einfahren.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Houston/San Remo (red) - Der Öl-Multi hat im vergangenen Jahr mit 40,6 Milliarden US-Dollar so viel verdient wie noch kein US-Konzern zuvor. Der Hauptgrund für den deutlich gestiegenen Erlös sei der hohe Ölpreis gewesen. Alleine im vierten Quartal 2007 hat Exxon, das in Deutschland unter der Marke Esso auftritt, 22,7 Milliarden Dollar verdient.

Exxon Mobil konnte mit den neuen Rekordzahlen die eigenen Bestmarken aus 2006 brechen. Damals hatte der Gewinn um einige Hundert Millionen Euro unter den jetzt bekannt gegebenen Zahlen gelegen. Der US-Konzern fördert etwa drei Prozent des Öls weltweit.

Auch der zweitgrößte US-Ölkonzern Chevron gab am Freitag gestiegene Zahlen bekannt. Chevrons Überschuss stieg im vierten Quartal 2007 um 29 Prozent. Auch Royal Dutch Shell berichtete von deutlich gestiegenen Erlösen bei der Ölförderung. Im Raffineriegeschäft indes plagen alle Anbieter nach wie vor zurückgehende Umsätze.