Hohe Zufriedenheit

Ökostrom teils günstiger als Grundversorgung

Eine aktuelle Umfrage zeigt, dass Ökostrom-Nutzer im allgemeinen mit ihren Tarifen und ihren Anbietern zufrieden sind. 90 Prozent würden sich wieder für einen Ökotarif entscheiden. Und: Der grüne Strom ist in vielen Fällen nicht teurer als beim örtlichen Grundversorger, sondern häufig sogar günstiger.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Heidelberg (red) - Das unabhängige Verbraucherportal Verivox hat gemeinsam mit t-online.de eine Umfrage zum Thema Ökostrom und Ökogas durchgeführt. Das Ergebnis: Verbraucher, die sich bisher für einen solchen Tarif entschieden haben, sind mit ihrer Entscheidung zufrieden. Wer bisher noch nicht gewechselt hat, fürchtet vor allem erhöhte Kosten – obwohl Ökotarife häufig günstiger sind als die Grundversorgung beim örtlichen Anbieter.

An der Umfrage haben sich insgesamt 2246 Verbraucher beteiligt. Von den Teilnehmern gaben 33 Prozent (729) an, bereits einen Ökostromtarif zu beziehen. 20 Prozent haben sich neben einem Ökostromtarif auch für einen Ökogastarif entschieden.

Verschiedene Beweggründe

Neben dem Wunsch, etwas für die Umwelt zu tun (96 Prozent), möchten die Verbraucher durch ihre Entscheidung für einen Ökotarif dazu beitragen, den Wettbewerb auf dem Energiemarkt anzukurbeln (93 Prozent). Die Verbrauchererfahrungen mit Ökotarifen fallen positiv aus: 95 Prozent der Befragten waren mit dem Anbieterwechsel zufrieden. Von den Verbrauchern, die bereits einen Ökotarif gewählt haben, würden sich 90 Prozent wieder für einen Ökotarif entscheiden.

Ökotarife sind zumeist nicht teurer

Von den Verbrauchern, die sich nicht für einen Ökotarif entschieden haben, befürchten 76 Prozent höhere Preise. Diese Sorge ist unbegründet, denn viele Ökotarife sind günstiger als die örtlichen Grundversorgungstarife. So bezahlt ein Musterhaushalt mit einem jährlichen Stromverbrauch von 4000 kWh in der Grundversorgung derzeit durchschnittlich 971 Euro. Die Kosten für Ökostrom Tarife mit Gütesiegeln liegen beim gleichen Verbrauch bei durchschnittlich 950 Euro.