Verbraucherschützer

Ökostrom Tarife: Auf nachhaltige Anbieter achten

Verbraucherschützer raten Ökostrom-Kunden zu Energieanbietern, die Teile ihrer Einnahmen auch in erneuerbare Energien investieren. Nur so könne der bestehende Kraftwerkspark verändert werden, teilte die Verbraucher Initiative am Donnerstag in Berlin mit.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Berlin (afp/red) - Um solche Anbieter zu erkennen, könnten sich Verbraucher an Siegeln wie dem "Grüner Strom Label" orientieren. Dieses Siegel erhalten nur solche Energieversorger, die mindestens einen Cent je verkaufter Kilowattstunde Ökostrom in den Ausbau erneuerbarer Energien steckten. Die Einhaltung dieser Vorgaben werde regelmäßig von unabhängiger Seite überprüft. Hinter dem Siegel stehen unter anderem der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und der Naturschutzbund Deutschland (NABU).

Weiterführende Links