Wasserkraft

Ökostrom: Hamburger S-Bahn fährt umweltfreundlich

Die Hamburger S-Bahn soll ab dem 1. Januar nächsten Jahres mit Ökostrom fahren. Damit werde der CO2-Ausstoß der Stadt um rund 60.000 Tonnen pro Jahr gesenkt, teilte ein Bahn-Sprecher am Freitag mit.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Hamburg (ddp-nrd/red) - Zu Jahresbeginn sollen die Züge dann nur noch mit CO2-frei erzeugtem Strom aus deutschen Wasserkraftwerken betrieben werden.

Die S-Bahn Hamburg ist damit nach Bahn-Angaben das erste Eisenbahnverkehrsunternehmen in Deutschland, das ausschließlich Öko-Strom für den Betrieb seiner Fahrzeuge einsetzt und damit CO2-Emissionen vollständig vermeidet. Die Stadt unterstützt die S-Bahn Hamburg bei der Finanzierung.

Mit dem Einsatz regenerativer Energien übernehme die S-Bahn Verantwortung für das Klima in der Stadt, sagte der Staatsrat der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt, Stephan Hugo Winters. Sie unterstütze damit Hamburgs Bestrebungen, Modellregion für die Bekämpfung des Klimawandels zu werden.