Öko-Strom kostet mehr

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com
Lediglich 50 der 900 deutschen Elektrizitätswerke verkaufen Strom aus erneuerbaren Energien. Allerdings muß der Kunde für den "sauberen Strom" im Durchschnitt acht Pfennig mehr pro Kilowattstunde bezahlen, als wenn er seinen Strom aus herkömmlichen Quellen beziehen würde. Diese Mehreinnahmen sollen aber in den Bau von Kraftwerken für regenerative Energien gesteckt werden. Schätzungsweise 27 000 der rund 43 Millionen Haushalte und Kleingewerbe in Deutschland haben sich bisher für den teureren Öko-Strom aus Sonne, Wind, Wasser und Biomasse entschieden.