Öko-Strom für die Märkische Region

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com
Ab dem 1. September 1999 gibt es einen neuen Naturstromanbieter auf dem deutschen Strommarkt: Die Novastrom GmbH mit Sitz in Hagen - ein Tochterunternehmen der Elektromark AG - wird Strom liefern, der zu 100 Prozent in der Märkischen Region aus Wind-, Wasser- und Sonnenenergie hergestellt wird. Der Strompreis für Novastrom-Kunden liegt pro Kilowattstunde zwei Pfennig über dem Tarif der regionalen Energieversorger (Stadtwerke). Dabei garantiert der neue Anbieter, dass mindestens 75 Prozent der Mehrerlöse in den Neu- und Ausbau umweltfreundlicher Stromerzeugungsanlagen in der Region fließen.


Novastrom hat den TÜV Rheinland mit der Zertifizierung des Unternehmens beauftragt. So können Novastrom-Kunden sicher sein, dass die von ihnen verbrauchten Kilowattstunden auch tatsächlich regenerativ erzeugt werden. Strom aus Wasser- und Windkraft, bezogen von regionalen gewerblichen und privaten Betreibern, gehört von Anfang an dazu. Für die Nutzung der Sonnenenergie ist der Bau einer Photovoltaik-Anlage geplant.