Gutes Beispiel

Öko-Institut bezieht NaturPur-Strom

67 000 Kilowattstunden Ökostrom pro Jahr wird die Darmstädter NaturPur Energie AG künftig an das Öko-Institut liefern, das damit sein Darmstädter Büro versorgt. Das sei nur konsequent, meint der stellvertretende Geschäftsführer Michael Sailer, da das Öko-Institut an der Zertifizierung von Ökostromprodukten beteiligt ist.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Darmstadt (red) - Das Umweltforschungszentrum Öko-Institut e.V lässt sein Darmstädter Büro künftig mit Ökostrom der NaturPur Energie AG versorgen. Etwa 67 000 Kilowattstunden der Marke NaturPur-Strom business, rein aus umweltfreundlicher Wasserkraft erzeugt, werden für das Öko-Institut künftig ins Stromnetz eingespeist. Das ergibt eine Ersparnis von knapp 38.500 Kilogramm des Treibhausgases Kohlendioxid.

"Gemeinsam mit dem WWF und der Verbraucher-Zentrale Nordrhein-Westfalen vergibt das Öko-Institut das ok-power Label für Ökostromprodukte, um eine Garantie für Umweltentlastung und Verbraucherfreundlichkeit zu bieten", führt der stellvertretende Geschäftsführer Michael Sailer aus. "Das Öko-Institut setzt dies auch im eigenen Verantwortungsbereich konsequent um. Die NaturPur Energie AG liefert für unser neues Büro in Darmstadt ein Stromprodukt, das hohe Qualitätsansprüche an Ökostrom erfüllt und entsprechend zertifiziert ist."