Neue Software

NVV AG mit SAP IS-U/CCS erfolgreich gestartet

Die Mönchengladbacher NVV AG arbeit künftig mit einem neuen Softwaresystem: SAP IS-U/CCS. Das Projekt, das die NVV AG mit Unterstützung der cronos Unternehmensberatung durchgeführt hat, umfasste neben der Ablösung der EAS-Sondervertragskundenabrechnung auch die Anbindung des SAP Business Warehouse (BW) als Vertriebsinformationssystem.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Mit der Übernahme der Altdaten wurde jetzt das neue SAP IS-U/CCS-System bei der Mönchengladbacher NVV AG erfolgreich in Betrieb genommen. Gleichzeitig wurde das bisherige Abrechnungssystem für die Sondervertragskunden EAS.SVK sowie die bisher eingesetzte Lösung für das technische Zählermanagement endgültig stillgelegt.

Das Projekt, das die NVV AG mit Unterstützung der cronos Unternehmensberatung durchgeführt hat, umfasste neben der Ablösung der EAS-Sondervertragskundenabrechnung auch die Anbindung des SAP Business Warehouse (BW) als Vertriebsinformationssystem. "Dank der Unterstützung der cronos Unternehmensberatung konnte die Produktivmigration an nur einem Wochenende durchgezogen werden. Die heiße Umstellungsphase verlief dabei ohne Zwischenfälle, und auch während der zehn-monatigen Projektdauer wurden die wesentlichen Planungen eingehalten", so Gerhard Hauser, Hauptabteilungsleiter Vertrieb bei der NVV AG im Rückblick. Und Helmut Marmann, Leiter Unternehmenskommunikation, ergänzt: "Die Nutzung der Verbrauchsabrechnung als Marketinginstrument, rückt damit nun endlich in greifbare Nähe."

Seit Mitte Juni werden jetzt sämtliche der 1700 Sonderkunden der NVV AG via SAP IS-U/CCS abgerechnet. Die rund 235 000 Tarifkunden folgen zur nächsten Jahresabrechnung.