Im Revier

NRW: Weitere Gaspreis-Erhöhungen drohen

Für die Gaskunden im Ruhrgebiet werden die angekündigten deutschlandweiten Gaspreiserhöhungen schon bald zur Realität: Einem Bericht der WAZ zufolge, wollen beispielsweise die Stadtwerke Herne ihren "Revierflamme Fix"-Tarif um einen Cent pro Kilowattstunde erhöhen. Auch in Bochum und Witten sind Erhöhungen geplant.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Essen (ddp-nrw) - Die finanzielle Belastung durch steigende Gaspreise wird laut einem Pressebericht weiter wachsen. Nach Gelsenwasser wollten nun auch mehrere Stadtwerke im Ruhrgebiet den Preis um 25 Prozent erhöhen, berichtet heute die in Essen erscheinende "Westdeutsche Allgemeine Zeitung".

So wollten die Stadtwerke Herne ihren Tarif unter dem Namen "Revierflamme Fix", der den Kunden bis Ende September 2006 einen Festpreis garantiert, zum 1. Oktober dieses Jahres von 3,99 auf 4,99 Cent pro Kilowattstunde erhöhen, schreibt die Zeitung. Für einen Haushalt mit durchschnittlichem Verbrauch mache die Erhöhung 200 Euro im Jahr aus.

Ähnlich seien die Planungen in Bochum und Witten, hieß es. Allein in diesen drei Revier-Städten sind hunderttausende Kunden von den geplanten Preiserhöhungen betroffen. Die Aufsichtsräte sollen in kürze entscheiden.