Engagement für Klimaschutz

NRW: Fünf Kommunen mit European Energie Award ausgezeichnet

Der Staatssekretär im NRW-Wirtschaftsministerium Jens Baganz zeichnete kürzlich die Kommunen Bielefeld, Castrop-Rauxel, Düsseldorf, Hemer und Remscheid mit dem European Energy Award 2007 aus. Ihr "Engagement für Energieeffizienz und Klimaschutz" sei "vorbildlich und richtungsweisend".

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Düsseldorf (red) - Die Verleihung des Awards fand im Rahmen der Energieeffizienz-Offensive "NRW spart Energie" statt. Mit der Aktion will die Landesregierung die Potenziale zur Erhöhung der Energieeffizienz in Unternehmen, Kommunen und Privathaushalten aktivieren, um den Primärenergieverbrauch bis zum Jahr 2020 um mindestens 20 Prozent zu senken.

Der Award ist ein europäisches Zertifikat für Städte und Gemeinden, die überdurchschnittliches Engagement und eine Vielzahl von Maßnahmen zu Energieeffizienz und Klimaschutz verbuchen konnten. Die Preisträger können den Award jedoch auch wieder verlieren. Die teilnehmenden Kommunen verpflichten sich nicht nur einmalig, mit ihrem Energiehaushalt nachhaltig umzugehen, sondern langfristig.

Die Stadt Bielefeld untermauerte daher mit der zweiten Zertifizierung die Notwendigkeit, Energieeffizienz als feste Größe im kommunalen Handlungsrahmen zu installieren. Mit Gründung der Bielefelder Initiative für Zukunftsenergien und Energieeffizienz (BIZE) entwickelt die Stadt ein Gesamtkonzept für die energetische Gebäudesanierung. Zusätzlich werden Konzepte zur Nutzung städtischer Dach- und Freiflächen für Photovoltaikanlagen, zur energetischen Sanierung kommunaler Gebäude und zum Einsatz von KWK Anlagen in öffentlichen Gebäuden erarbeitet. Die Stadt Remscheid wurde ebenfalls zum zweiten Mal zertifiziert. Zu dem Maßnahmenpaket gehörte unter anderem die Sanierung eines Bürogebäudes der 1960er-Jahre zum Niedrigenergiegebäude sowie die bereits seit 1997 die in Zusammenarbeit von Gebäudemanagement und Umweltamt durchgeführten Energiesparprogramme an Schulen und Kindertageseinrichtungen.

Die Stadt Castrop-Rauxel im nördlichen Ruhrgebiet hat unter anderem einen extra eingerichteten Energiefonds Förderungen von Energieprojekten beziehungsweise Energiesparmaßnahmen angestoßen, wie etwa die Ausstattung von insgesamt fünf städtischen Schulen mit Photovoltaikanlagen. Düsseldorf hat unter anderem mit der Einführung eines Energiecontrollings, der Festschreibung von Baustandards für städtische Gebäude sowie Energiesparprojekten für Sportvereine und Verwaltungsgebäude eine Reduzierung des Energieverbrauches erreicht. Die Stadt Hemer im Norden des Märkischen Kreises hat unter anderem Heizungs- und Regelanlagen in städtischen Gebäuden erneuert, eine Gebäudeleittechnik eingerichtet sowie ein Zentrales Immobilienmanagement gegründet.

Weiterführende Links