Ab 2007

NRW bündelt Energieberatung

In Nordrhein-Westfalen (NRW) werden die Energieagentur NRW und die Landesinitiative Zukunftsenergien NRW zum 1. Januar 2007 in der neuen "EnergieAgentur.NRW" zusammengeführt. Das Wirtschaftsministrium will so "Kräfte für mehr Energiebewusstsein und Energieeffizienz" bündeln.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Düsseldorf (red) - Wirtschaftsministerin Christa Thoben gab die Zusammenführung heute in Düsseldorf bekannt. "Wir schaffen damit eine strategische Plattform mit breiter Kompetenz im Energiebereich: von der durchgehenden Förderung der Forschung, technischen Entwicklung, Demonstration und Markteinführung über die Energieberatung bis hin zur beruflichen Weiterbildung. In Zeiten hoher Energiepreise gilt es mehr denn je, die Entwicklung von innovativen Energietechnologien in NRW zu forcieren und von neutraler Seite Wege aufzuzeigen, wie Unternehmen, Kommunen, Privatleute ökonomischer mit dem immer kostbarer werdenden Gut Energie umgehen oder erneuerbare Energien sinnvoll einsetzen können", Thoben.

Die EnergieAgentur.NRW sol in so genannten Kompetenz-Netzwerken den Unternehmen in NRW Plattformen für strategische Allianzen anbieten. Darüber hinaus werden Energieberatungsleistungen in Form von Initial- und Contractingberatungen für Unternehmen und Verwaltungen sowie Informations- und Weiterbildungsangebote für Fach- und Privatleute vermittelt. Auch Angebote zur Schulung des Nutzerverhaltens gehören zum Aufgabenbereich.

Die gemeinsame Leitung der neuen EnergieAgentur.NRW übernehmen Frank-Michael Baumann und Norbert Hüttenhölscher. Sitz der Einrichtung bleiben weiterhin Wuppertal und Gelsenkirchen mit einer Geschäftsstelle in Düsseldorf.

Weiterführende Links