Niedrigste Gefahrenstufe

Notstromaggregat in Kraftwerk Gundremmingen im Mai ausgefallen

Die Öffentlichkeit ist momentan sensibilisiert: Im bayerischen Kernkraftwerk Gundremmingen ist im Mai ein Notstromaggregat kurzzeitig ausgefallen. Das Umweltministerium bestätigte am Donnerstag auf ddp-Anfrage in München entsprechende Informationen von Atomkraftgegnern.

Netzausbau© Günter Menzl / Fotolia.com

Gundremmingen (ddp/sm) - Eine Gefahr wie jüngst im schwedischen Reaktor in Forsmark, wo zwei von vier Notstromaggregaten ausfielen, habe aber nie bestanden. "Ursache, Ablauf und Wirkung sind nicht im Entferntesten vergleichbar mit Forsmark", versicherte der bayerische Ministeriumssprecher. Das Gerät sei inzwischen wieder intakt.

Er wies Vorwürfe zurück, dass dieser Zwischenfall der Öffentlichkeit vorenthalten worden sei. Es habe sich um ein Ereignis der niedrigsten Gefahrenstufe gehandelt, betonte der Sprecher. Deswegen sei es auch nur auf der Homepage des Ministeriums gemeldet worden.