Neues Werk in Rostock

Nordex verdreifacht seine Produktionskapazitäten

Mit dem ersten Spatenstich startete der Turbinenhersteller Nordex letzte Woche mit dem Ausbau seiner Rostocker Werke. In den kommenden zwei Jahren sollen in Rostock neue Produktionshallen mit rund 52.500 Quadratmeter Gesamtfläche entstehen, womit Nordex seine Kapazitäten für Europa verdreifacht.

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com

Norderstedt (red) - "Dieser Schritt war dringend erforderlich, um die steigende Nachfrage unserer Kunden auch in Zukunft decken zu können", so Thomas Richterich, Vorstandsvorsitzender der Nordex AG. Aktuell verfügt das Unternehmen eigenen Angaben zufolge über einen Auftragsbestand von fast 3 Mrd. Euro. In den nächsten zwei Jahren will Nordex seinen Umsatz etwa verdoppeln.

Im Rahmen der Werkserweiterung will Nordex mindestens 300 neue Stellen in Rostock schaffen. Derzeit beschäftigt das Unternehmen am Standort Rostock rund 700 Mitarbeiter.