Stromproduktion auf dem Meer

Nordex errichtet Offshore-Anlage im Kattegatt

Vor der dänischen Hafenstadt Frederikshavn im Kattegatt hat der Hamburger Windenergieanlagenhersteller Nordex Anfang Mai 2003 eine Offshore-Turbine der Baureihe N90 errichtet. Sie zählt weltweit zu den leistungsstärksten, bisher im Meer errichteten Turbinen. Der erwartete kalkulierte Jahresenergieertrag liegt bei etwa sieben Gigawattstunden.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Der Hamburger Windenergieanlagenhersteller Nordex hat Anfang Mai 2003 eine Offshore-Turbine der Baureihe N90 vor der dänischen Hafenstadt Frederikshavn im Kattegatt errichtet. Mit einer Nennleistung von 2300 Kilowatt zählt die N90 Offshore weltweit zu den leistungsstärksten, bisher im Meer errichteten Turbinen. Heute befinden sich größtenteils Anlagen mit einer maximalen Leistung von zwei Megawatt in europäischen Küstengewässern.

Nach Verlegung der Seekabel und dem Netzanschluss durch den dänischen Energieversorger Elsam Ende Mai 2003, wird Nordex den Betrieb der N90 dazu nutzen, alle in der Anlage eingesetzten Komponenten sowie das Gesamtverhalten der Turbine unter realistischen, maritimen Witterungsbedingungen auf Herz und Nieren zu überprüfen und zu überwachen. Die hier gewonnenen Erfahrungen und Ergebnisse werden maßgeblich in die Entwicklung zukünftiger, noch leistungstärkerer Offshore-Turbinen von Nordex einfließen, teilte das Unternehmen mit. Der erwartete kalkulierte Jahresenergieertrag liegt im Kattegatt bei etwa sieben Gigawattstunden. Damit können knapp 1500 Vier-Personenhaushalte mit sauberem Windstrom aus dem Meer versorgt werden.

Die Maschine ist dabei widerstandsfähig gegen Wellengang und Korrosio. Zudem ist die Turbine mit einem Hilfskran ausgestattet, der es ermöglicht, bei Bedarf einen eigens entwickelten "Power Crane" auf der Gondel zu errichten. Der Power Crane ist in der Lage, Getriebe, Generator, Transformator, Welle, Nabe oder Rotorblätter ohne Hilfe eines externen Krans auszuwechseln. Für Service- und Wartungseinsätze hat die Offshore-Anlage eine "Helicopter Hoist Platform". Sie bietet dem Einsatzpersonal die Möglichkeit, sich von einem Hubschrauber auf die Anlage absetzen und auch wieder aufnehmen zu lassen.