Vorgestellt

Nordex: Ausbaupläne 2007

Der Hamburger Windanlagenbauer Nordex will im kommenden Geschäftsjahr eine Umsatzsteigerung von 50 Prozent auf mehr als 750 Millionen Euro anstreben. Grundlage für diese Prognose sei die stark gestiegene internationale Nachfrage für Großanlagen, so das Unternehmen

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Hamburg (red) - Zwischen Januar und November 2006 hat Nordex nach eigenen Angaben neue Aufträge im Volumen von rund 700 Millionen Euro erhalten. Zudem konnte sich die Gruppe zahlreiche Projekte vertraglich sichern. Der Auslandsanteil stieg dabei auf 85 Prozent.

Umsatz und Ergebnis sollen im kommenden Jahr schrittweise erhöht werden. So ist im dritten Quartal ein Geschäftsvolumen von rund 230 Millionen Euro geplant. Anschließend will der Konzern die Leistung wieder drosseln, um seine Fertigung für das im Jahr 2008 geplante Umsatzvolumen von einer Milliarde Euro umzurüsten.

Beim Auslandsgeschäft strebt Nordex in Europa im kommenden Jahr einen zweistelligen Marktanteil an. So gab dasUnternehmen gerade die Leiferung von 26 Turbinen vom Typ N80/2.500 kW für den britschen Windpark Scout Moor bekannt. Der Auftragswert des 65-MW-Projekts beträgt rund 61 Millionen Euro. Zudem ist der Ausbau des Asien- und des Nordamerika-Geschäfts geplant. Im laufenden Jahr hat Nordex zwei neue Fabriken in China aufgebaut.

Weiterführende Links