Niedrigere Preise auch in Gießen

Stromzähler© Gina Sanders / Fotolia.com
Auch in der hessischen Universitätsstadt Gießen purzeln demnächst die Strompreise: Wahrscheinlich zum 1. Oktober werden die Stadtwerke Gießen (SWG) die Tarife sowohl für Privatkunden als auch für gewerbliche Abnehmer senken. Die Giessener Allgemeine Zeitung schreibt in ihrer heutigen Ausgabe, dass für den Bereich der Haushaltskunden eine Senkung unter den von RWE "Privatenergie" angegebenen Preis von 25,87 Pfennig je Kilowattstunde erwartet wird. Genau Preise lägen allerdings noch nicht vor.


Zudem wollten die Stadtwerke mit dem Ziel der "Absatzsicherung" einen Treuebonus einführen, der Kunden mit fünfjähriger Vertragsdauer gewährt würde. Der Bonus, durch den sich die Stadtwerke "mehr Planungssicherheit" erhoffen, gelte auch im Falle von Preissenkungen in der vereinbarten Höhe. Wie die Tageszeitung weiter berichtet, soll durch ein "Prämienstrompreissystem" die umweltfreundliche Energieerzeugung erhöht werden. Dabei wird zwischen dem Prämienstrom erster Klasse - dort kommt der Strom aus regenerativen Quellen wie Sonne, Wind und Wasser - sowie einem Prämienstrom zweiter Klasse - darunter fällt Strom aus Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen - unterschieden.