Vorgestellt

Niedersachsen: Kartellamt veröffentlicht Gaspreise der Versorger

Die Niedersächsische Landeskartellbehörde hat erstmals die Gaspreise der 63 Gasversorger im Land veröffentlicht. "Die Veröffentlichung der Gaspreise soll die Verbraucher in die Lage versetzen, den günstigsten Versorger frei zu wählen", sagte Wirtschaftsminister Walter Hirche (FDP) am Donnerstag in Hannover.

Netzausbau Ökostrom© Gina Sanders / Fotolia.com

Hannover (ddp-nrd/sm) - Dies schaffe mehr Transparenz und Wettbewerb, so der Minister weiter. Die Wirtschaftsminister der Länder hatten im Juni beschlossen, die Gaspreise künftig publik zu machen. Der Vergleich für Niedersachsen mit den Tarifen für das Gaswirtschaftsjahr 2006/2007 ist im Internet abrufbar. Die Gaspreise wurden von allen Kartellbehörden einheitlich zum 15. November erhoben.

Die Veröffentlichungen in Niedersachsen beziehen sich auf die Abgabemengen 20.000 Kilowattstunden pro Jahr für ein Einfamilien-Reihenhaus, 35.000 Kilowattstunden pro Jahr für ein freistehendes Einfamilienhaus und 90.000 Kilowattstunden pro Jahr für ein Sechsfamilienhaus. Die genannten Tarife werden von der Mehrzahl der Kunden ohne zusätzliche Vertragsbedingungen für den entsprechenden Abnahmefall in Anspruch genommen und stehen grundsätzlich allen Kunden dauerhaft offen. Daher wurden z.B. Festpreisangebote nicht berücksichtigt.

Im September hatte Baden-Württemberg eine Gaspreistabelle online gestellt.