Vor Juist

Neues Windparkprojekt für Nordsee genehmigt

Ein neuer Offshore-Windpark soll 93 Kilometer vor der Nordseeinsel Juist entstehen. Das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie (BSH) in Hamburg erteilte heute der Nordsee Windpower GmbH & Co. KG aus Westerholt eine entsprechende Genehmigung.

Strompreise© Gina Sanders / Fotolia.com

Hamburg (ddp.djn/sm) - Danach kann das Unternehmen in einer ersten Projektphase zunächst 80 Windenergieanlagen mit einer Leistung von maximal je fünf Megawatt errichten.

Das Vorhaben ist das elfte vom BSH genehmigte Nordseeprojekt außerhalb der Zwölf-Seemeilen-Grenze in der so genannten ausschließlichen Wirtschaftszone der Bundesrepublik. Derzeit laufen den Angaben zufolge für 36 Projekte Verfahren für Windenergieanlagen und stromabführende Kabel, davon vier in der Ostsee.

Das neue Projekt liegt nach Angaben des BSH außerhalb von Meeresschutzgebieten und in einem verkehrsarmen Seegebiet. Die Wassertiefe liege dort bei rund 40 Meter.