Zwei Megawatt

Neues Solarkraftwerk an der Weinstraße

Das von der Pfalzsolar GmbH gebaute Kraftwerk ist mit einer Leistung von zwei Megawatt einzigartig in Rheinland-Pfalz und wurde deshalb vom Ministerium zum "Landesleitprojekt Klimaschutz" erklärt. Die Anlage mit einer Fläche von 70 000 Quadratmetern hatte die Stromlieferung bereits im Januar aufgenommen.

Stromnetz Ausbau© Gina Sanders / Fotolia.com

Neustadt/Weinstraße (ddp-rps/sm) - Eine der deutschlandweit größten Solaranlagen hat die rheinland-pfälzische Umweltministerin Margit Conrad (SPD) am Dienstag in Neustadt an der Weinstraße offiziell in Betrieb genommen. Das von der Pfalzsolar GmbH gebaute Kraftwerk ist mit einer Leistung von zwei Megawatt einzigartig in Rheinland-Pfalz und wurde deshalb vom Ministerium zum "Landesleitprojekt Klimaschutz" erklärt.

Die Anlage mit einer Fläche von 70 000 Quadratmetern hatte die Stromlieferung bereits im Januar nach zwei Monaten Bauzeit aufgenommen. Die Gesellschaft, ein Gemeinschaftsunternehmen von RWE Schott Solar und den Pfalzwerken, investierte rund acht Millionen Euro.

Conrad unterstrich bei der Eröffnung, die rot-grüne Bundesregierung habe mit dem Fotovoltaik-Vorschaltgesetz die Vorraussetzungen für das "rasante Wachstum" des Fotovoltaikmarktes geschaffen, dessen potenzielles Wachstum sie für das laufende Jahr auf 50 Prozent schätzte. Mittelfristig sei ein jährliches Wachstum um 20 bis 25 Prozent möglich. Nach Einführung des Vorschaltgesetzes sei jetzt "die Industrie gefordert", fügte die Ministerin hinzu.