Regionalisierung

Neues Preissystem bei best energy

Die Regionalisierung von Stromtarifen setzt sich weiter fort: Ab 1. August wird auch der Berliner Energieversorger best energy sein Preissystem verändern. Anhand der Postleitzahl erhalten die Kunden ihren Stromtarif, der sich nach den regionalen spezifischen Kosten (wie Netzentgelte, Zähler- und Messkosten, EEG, Konzessionsabgabe) richtet.

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com

Künftig gelten für Neukunden sechs verschiedene Regiopreise. "ProRegio 1" gilt in Schleswig-Holstein und Bayern, "ProRegio 2" in Hamburg, "ProRegio 3" in Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, "ProRegio 4" in Bremen, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und im Saarland, "ProRegio 5" in Baden-Württemberg und ProRegio Spezial Sondernetze, private Netze und Inselnetze.

Die Grundgebühr liegt je nach Region zwischen 6,25 und 8 Euro pro Monat, die Kilowattstunde kostet zwischen 15,15 Cent und 16,50 Cent und liegt damit auch im günstigsten Fall höher als die bisherigen Preise. Die genauen Preise werden wir in den kommenden Tagen veröffentlichen.

Weiterführende Links