Neuerscheinung: "Aktien oder Apokalypse? Wege aus der globalen Ökokrise"

Stromtarife© Andre Bonn / Fotolia.com
Von der Ökokrise will man nichts mehr hören. Sie dient offenbar nur als Vorwand für höhere Steuern. Spüren wir ernste Probleme? Der Rhein ist sauberer geworden, und die Wälder sind immer noch grün. Bernward Gesang sucht in seinem neuen Buch "Aktien oder Apokalypse? Wege aus der globalen Ökokrise" (mentis Verlag Paderborn, 28,00 DM, ISBN: 3-89785-181-4) nach der aus der Aufmerksamkeit verschwundenen Ökokrise. Was war Hysterie, was ist echt? Haben wir neue Handlungsoptionen?


Sein Fazit: Die Ökokrise ist ernster, als viele heute denken. Es gibt nationale Erfolge beim Umweltschutz, aber das globale Zusammenwirken von Bevölkerungswachstum, Industrieproduktion und Umweltverschmutzung läuft eindeutig auf ein Desaster hinaus. Das zu verdrängen fällt leicht: Die Ökokrise sei ein "getarnt operierender Gegner", der sich in komplexen Wechselwirkungen und nicht in sichtbaren Einzelsymptomen zeigt.