Personalie

Neuer Vorsitzender für Börsenrat der EEX

Der Börsenrat der EEX hat einen neuen Vorsitzenden gewählt. Die Wahl fiel einstimmig und ohne Gegenkandidat auf Günther Rabensteiner, der seit 2003 Mitglied des Börsenrats ist, wie die Leipziger Strombörse mitteilte. Weiter beschloss der Börsenrat, ein Konzept für Entwicklung der Strukturen zu erarbeiten.

Netzausbau© Thomas Aumann / Fotolia.com

Leipzig (red) - Rabensteiner ist zudem Vorstandsvorsitzender der VERBUND-Austrian Power Trading AG. Er verfüge über langjährige Erfahrungen im Aufbau und der Entwicklung des Energiehandels und seines regulatorischen Umfelds. Er ist der Nachfolger von Jacques Piasko, der die Entwicklung des Börsenhandelsplatzes EEX maßgeblich mitgeprägt habe.

Darüber hinaus hat der Börsenrat beschlossen, ein Konzept zu erarbeiten, wie auch in Zukunft die bewährten Strukturen, insbesondere die Einbindung der Marktteilnehmer in die Entscheidungsprozesse der Börse, erhalten und weiter entwickelt werden können.

Weiter kündigte die EEX ein, am 17. März die Möglichkeit der Notierung negativer Preise in der Stundenauktion für Strom einführen. Mit der Einführung sei eine Migration der Auktion von Xetra auf eine Weiterentwicklung des bestehenden Intraday-Handelssystems geplant. Damit ist ein vereinfachter und einheitlicher Zugang zu allen Spotmarktprodukten, die auf diesem System gelistet werden, möglich.